Tolle Bastel-Tipps aus der Schule der Phantasie // Regenbogeneier

Kleine Osterkunstwerke mit Farbschattierungen

 

Du brauchst dafür:  Unterlage, z. B. gelesenes Straubinger Tagblatt

ausgeblasene, weiße Eier

Ostereierkaltfarben, Wasser, Essig

Behälter für die Farben, z. B. leere Quark- oder Margarinebecher

Schaschlikstäbchen

Filzstift oder Fineliner in schwarz

Küchenrolle

 

So geht’s:

  1. Bereite die Farbbäder nach Packungsanleitung zu und fülle sie in die Schälchen.

Lasse die Eier in den Farbbädern schwimmen und warte ein paar Minuten.

  1. Die teilweise gefärbten Eier trocknest du mit etwas Küchenrolle vorsichtig ab und legst sie dann ins nächste Farbbad. Diesen Vorgang wiederholst du einige Male. Die Farbfelder dürfen sich dabei überschneiden, denn dadurch entstehen die Farbschattierungen.

  1. Damit du die Eier auch an der oberen und unteren Seite färben kannst, stecke sie vorsichtig auf ein Schaschlikstäbchen und halte sie ins Farbbad. Vorsicht, beim Herausnehmen läuft Wasser heraus. Weiße Stellen dürfen auch teilweise noch sichtbar sein.

  1. Trockne die Eier mit der Küchenrolle nochmal ab. Mit dem Fineliner oder Filzstift

kannst du nun überall dort Linien aufzeichnen, wo sich die Farbfelder abgrenzen oder überschneiden. Es können mehr oder weniger Linien sein, je nach deinem Geschmack.

  1. Zum Schluss kannst du die Eier nach Belieben in einer Schale dekorieren oder, mit einem Bändchen versehen, an den Osterstrauß hängen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.